12. März 2018

Bericht zur Tennis-Jahresversammlung 2018

Zur Jahreshauptversammlung am 7. März konnte Abteilungsleiter Bastian Mörbe immerhin knapp 30 Interessierte sowie den Gesamtvereinsvorsitzenden Lothar Willner willkommen heißen.

Nach der Begrüßung kommentierte er kurz die vergangene Saison, gab einen Ausblick auf die diesjährigen Ereignisse: die vorgesehene Saisoneröffnung am 6. Mai – natürlich wetterabhängig, das obligatorische Champagner-/Weizenbierturnier am 1. Juni, das Sommerfest, dieses Jahr am Freitag, 20. Juli, sowie das schon traditionelle Weißwurstfrühstück am 23. September. Dann reichte er das Wort an die einzelnen Ressortleiter weiter.

Peter Gambach, kommissarischer Sportwart, berichtete kurz über erste und zweite Herrenmannschaft, Astrid Bölke, Jugendleiterin, ließ das vergangene Jahr der Jugendmannschaften Revue passieren.
Arthur Ummenhofer, technischer Leiter, stellte den Arbeitseinsatz zur Instandsetzung der Tennisplätze für Ende März, Anfang April in Aussicht, abhängig von der Wetterentwicklung. Er wird sich wie alljährlich wieder telefonisch bei den üblichen „Verdächtigen“ melden. Peter Dezelak, Finanzreferent, informierte detailliert über Aus- und Einnahmen der Abteilung. Das positive Jahresendergebnis wurde von den Kassenprüfern Heiko Krais und Peter Feuerstein bestätigt und auch Peter Dezelaks akkurate Buchhaltung lobend erwähnt.

Alle Ressorts wurden einstimmig entlastet, bevor die turnusmäßigen Neuwahlen des Vorstands anstanden. Abteilungsleiter bleibt weitere 2 Jahre Bastian Mörbe. Die Stelle des Sportwarts übernimmt Peter Gambach, der diese schon kommissarisch von Hans Maurer übernommen hatte. Sehr zum Bedauern kann Astrid Bölke die Jugendleitung nach 14 Jahren äußerst engagierten Einsatzes nicht mehr wahrnehmen. Da sich unter den Anwesenden kein Kandidat anbot, übernehmen der Abteilungsleiter und der Sportwart übergangsweise diese Aufgabe, in der Hoffnung, bald eine adäquate Nachfolge zu finden. Um die Wahrnehmung und Darstellung der Abteilung kümmert sich zukünftig der neu besetzte „Pressewart“ Wolf-Rüdiger Rubien parallel zu seiner bisherigen und auch zukünftigen Funktion als Beisitzer. Alle Wahlvorschläge wurden einstimmig akzeptiert und somit wechselte die Versammlung vom offiziellen Teil zum unterhaltsamen Abend.

Begrüßung der Anwesenden ...

 

... durch den Vorstand

 

Finanzreferent Dezelak bedankt sich bei der scheidenden A. Bölke für 14 Jahre engagierte Jugendarbeit

Zurück